Der Zigarettenabsatz in Deutschland steigt. Wie
das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte, wurden im zweiten
Quartal 2012 rund 8,3 Prozent mehr Zigaretten versteuert als im
Vorjahresquartal. Die Menge des versteuerten Feinschnitts (+ 15,1
Prozent) und der Absatz von Pfeifentabak (+ 20,9 Prozent) stiegen
ebenfalls.

Wiesbaden (dapd). Der Zigarettenabsatz in Deutschland steigt. Wie
das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte, wurden im zweiten
Quartal 2012 rund 8,3 Prozent mehr Zigaretten versteuert als im
Vorjahresquartal. Die Menge des versteuerten Feinschnitts (+ 15,1
Prozent) und der Absatz von Pfeifentabak (+ 20,9 Prozent) stiegen
ebenfalls.

Dagegen sank im Vergleich zum Vorjahr der Absatz von Zigarren und
Zigarillos um 14,1 Prozent. Insgesamt wurden den Angaben zufolge im
zweiten Quartal 2012 vom Handel versteuerte Tabakwaren im
Verkaufswert von 6,1 Milliarden Euro umgesetzt. Das waren 718
Millionen Euro oder 13,4 Prozent mehr als im zweiten Quartal 2011.

dapd.djn/T2012071750689/mhs/pon

(Wiesbaden)