Die Zahl der überschuldeten Bundesbürger
wächst wieder. Fast jeder zehnte erwachsene Deutsche kann derzeit
seine Zahlungsverpflichtungen nicht mehr erfüllen. Das geht aus dem
am Donnerstag in Düsseldorf vorgestellten „Schuldneratlas 2012“ der
Wirtschaftsauskunftei Creditreform hervor.

Düsseldorf (dapd). Die Zahl der überschuldeten Bundesbürger
wächst wieder. Fast jeder zehnte erwachsene Deutsche kann derzeit
seine Zahlungsverpflichtungen nicht mehr erfüllen. Das geht aus dem
am Donnerstag in Düsseldorf vorgestellten „Schuldneratlas 2012“ der
Wirtschaftsauskunftei Creditreform hervor.

Trotz des stabilen Arbeitsmarktes in Deutschland erhöhte sich
danach im vergangenen Jahr die Zahl der überschuldeten
Privatpersonen um rund 190.000 auf bundesweit 6,6 Millionen
Betroffene. Das entspricht einer Steigerung von drei Prozent.

Hauptursache für die wachsende Überschuldung sind Creditreform
zufolge nach wie vor Arbeitslosigkeit, Scheidung und Trennung vom
Lebenspartner. Doch immer häufiger ist inzwischen auch übertriebener
Konsum der Auslöser. Krankheit spiele ebenfalls eine wachsende Rolle
beim Abrutschen in die Zahlungsunfähigkeit, heißt es in der Studie.

dapd.djn/T2012110850213/re/mwo

(Düsseldorf)