Eine Reiseversicherung ist eine wichtige Versicherung, die jeder Urlauber vorher abschließen sollte. Denn ein Krankenrücktransport kann schnell mal mehr als 20.000 Euro kosten und wird nicht von der „normalen“ Krankenversicherung erstattet. Doch es gibt noch mehr wichtige Versicherungen rund um den Urlaub.

Wer jetzt seinen nächsten Urlaub bucht, sollte auch gleich eine Auslands-Krankenversicherung abschließen. Denn ob Fernreise oder nur ein Kurztrip – im Krankheitsfall zahlt die Reiseversicherung die anfallenden Kosten.

Wann erstatten Krankenkassen die Kosten im Ausland?
Krankheitskosten werden nur von der gesetzlichen Krankenkasse erstattet, wenn man in ein EU-Land reist. Doch auch in einem EU-Land kann es passieren, dass die Ärzte die Kosten privat abrechnen und die gesetztlichen Krankenkassen nur einen Teil der Kosten zurück erstatten. Rückstransporte in das Heimatland sind nicht inbegriffen. Doch auch wer privat versichert ist muss aufpassen und muss evtl. für diese Leistung mehr zahlen.

Neue Verträge prüfen
Wer noch einen alten Vertrag hat, sollte prüfen, ob ein neuer ihm mehr bietet. Denn bei neuen Verträge wird in der Regel eine längere Reisedauer abgedeckt von der Versicherung. Diese liegt bei ca. 6 bis 8 Wochen. Mit „sehr gut“ haben gemäß Finanztest Angebote von Allianz, Ergo Direkt und Neckermann abgeschnitten. Testsieger wurde der Tarif „TravelSecure AR“ der Würzburger.

Reiserücktrittsversicherung
Genau wie die Reiseversicherung ist die Reiserücktrittsversicherung ein Muss, sie kann im Fall der Fälle viel Geld sparen. Denn wer seine Reise kurz vor dem Urlaub absagen muss, bleibt in der Regel ganz oder auf einen Teil der Kosten sitzen. Ein Todesfall, ein schwerer Unfall, eine schwere Krankheit oder auch eine Schwangerschaft des Versicherten und seinen Mitreisenden sind Gründe, um die Reiserücktrittversicherung in Anspruch zu nehmen. Eine Reiserücktrittsversicherung kann als Einzelreisevertrag oder als Jahresvertrag abgeschlossen werden und macht vor allem Sinn bei teuren Reisen. Ein Abschluss ist in der Regel bis 30 Tage vor Reiseantritt möglich.

Reisegepäckversicherung
Auch eine Reisegepäckversicherung gehört zu den Reiseversicherungen, die Sinn machen können. Allerdings nur dann, wenn das Gepäck sehr wertvoll ist. Denn kommt ein Gepäckstück auf einem Flug abhanden, zahlt die Fluggesellschaft bis 1.200 Euro pro Koffer. Wird ein Koffer im Hotel gestohlen, wird dies über eine Hausratversicherung abgedeckt.

Soforthilfe-Versicherung
Eine „Soforthilfe-Versicherung“ gewährt im Notfall schnelle Hilfe. Dazu kann bei Strafverfolgung ein Anwalt gehören, der Verlust von Reisedokumenten, Vorschüsse für Arztbehandlung oder auch ein Darlehen für den schnellen Ersatz von geklauten Gegenständen. Allerdings besteht die Möglichkeit, dass diese Leistungen durch eine andere Versicherung abgedeckt wird, die Sie bereits abgeschlossen haben.

Bildrechte: © Jag_cz – Fotolia.com