Für Agenturen und Organisationen, die
Au-pair-Aufenthalte im Ausland vermitteln, gibt es ein neues
Gütezeichen. Das RAL-Siegel „Au pair Outgoing“ soll dokumentieren,
dass bei der Vermittlung, Vor- und Nachbereitung sowie der
Zusammenarbeit mit Organisationen und Gastfamilien im Ausland
anerkannte Qualitätsstandards eingehalten werden.

Berlin (dapd). Für Agenturen und Organisationen, die
Au-pair-Aufenthalte im Ausland vermitteln, gibt es ein neues
Gütezeichen. Das RAL-Siegel „Au pair Outgoing“ soll dokumentieren,
dass bei der Vermittlung, Vor- und Nachbereitung sowie der
Zusammenarbeit mit Organisationen und Gastfamilien im Ausland
anerkannte Qualitätsstandards eingehalten werden. Das Gütezeichen
wurde im Auftrag und mit Unterstützung des
Bundesfamilienministeriums entwickelt.

Welche Agenturen das RAL-Siegel haben, lässt sich im Internet auf
der Webseite der Gütegemeinschaft Au pair e.V. unter
www.guetegemeinschaft-aupair.de herausfinden. Bereits seit 2006
erhalten Au-pair-Agenturen, die junge Menschen aus dem Ausland nach
Deutschland vermitteln und die notwendigen Standards erfüllen, das
RAL-Gütezeichen „Au pair Incoming“.

dapd.djn/T2012101702815/rog/K2120/mwa

(Berlin)