Hochschulabsolventen würden für ein
attraktives Jobangebot in aller Regel auch umziehen. Fast 90 Prozent
der Studenten sind nach eigenen Angaben nicht auf einen bestimmten
Wohnort festgelegt, knapp vier von zehn Befragten können sich auch
einen Umzug ins Ausland vorstellen. Das geht aus einer Studie der
Fachhochschule Erfurt und der Topos Personalberatung in Nürnberg
hervor.

Erfurt/Nürnberg (dapd). Hochschulabsolventen würden für ein
attraktives Jobangebot in aller Regel auch umziehen. Fast 90 Prozent
der Studenten sind nach eigenen Angaben nicht auf einen bestimmten
Wohnort festgelegt, knapp vier von zehn Befragten können sich auch
einen Umzug ins Ausland vorstellen. Das geht aus einer Studie der
Fachhochschule Erfurt und der Topos Personalberatung in Nürnberg
hervor.

Bei der Wahl des Arbeitgebers stehe für die bundesweit 400
befragten Studenten das Betriebsklima im Vordergrund. Auf den
Plätzen zwei und drei im Prioritätenranking folgten die
Arbeitsplatzsicherheit und ein interessantes Aufgabengebiet, während
das Gehalt nur an sechster Stelle stehe.

dapd.djn/T2012082902714/rog/K2120/mwa

(Erfurt/Nürnberg)