Berlin (dapd). Die Abkürzung "IMEI" steht für den englischen Begriff "International Mobile Equipment Identity". Die IMEI ist eine Seriennummer und besteht aus 15 Ziffern, die zur eindeutigen Identifikation eines jeden Handys dienen. Für den Fall, dass das Gerät verloren geht oder gestohlen wird, kann es über die Nummer gesperrt werden.

Die IMEI hilft allerdings auch bei der Handyortung. Jeder Besitzer eines Mobilfunkgeräts sollte seine IMEI-Nummer kennen. Sie ist auf der Original-Verpackung des Telefons abgedruckt, kann der Rechnung sowie dem Gerätepass entnommen werden. Die IMEI-Nummer ist aber auch im Mobiltelefon selbst gespeichert. Um sie zu finden, gibt man den Code *#06# in die Tastatur ein. Danach erscheint die IMEI auf dem Bildschirm.

dapd