Der Branchenverband Bitkom rechnet im zu Ende
gegangenen Weihnachtsgeschäft mit einem leichten Umsatzplus bei
hochwertiger Elektronik und digitalen Medien. Vor allem Händler, die
auf Smartphones und Tablet-Computer gesetzt haben, durften sich über
gute Geschäfte freuen, wie Verbandspräsident Dieter Kempf am Sonntag
sagte. Der Boom bei diesen Geräten habe sich vor Weihnachten
fortgesetzt.

Berlin (dapd). Der Branchenverband Bitkom rechnet im zu Ende
gegangenen Weihnachtsgeschäft mit einem leichten Umsatzplus bei
hochwertiger Elektronik und digitalen Medien. Vor allem Händler, die
auf Smartphones und Tablet-Computer gesetzt haben, durften sich über
gute Geschäfte freuen, wie Verbandspräsident Dieter Kempf am Sonntag
sagte. Der Boom bei diesen Geräten habe sich vor Weihnachten
fortgesetzt. Kurz vor dem Fest habe das Geschäft noch einmal
deutlich angezogen. Laut einer Bitkom-Umfrage hat sich jeder fünfte
Bundesbürger ein Smartphone zum Fest gewünscht.

Gefragt waren dem Hightech-Verband zufolge außerdem Notebooks und
Ultrabooks sowie Fernsehgeräte mit großem Bildschirm, Sound-Systeme
sowie Blu-ray-Player und -Recorder. Ebenfalls gut verkauft hätten
sich Spielekonsolen, allerdings sei die Nachfrage hier etwas
verhaltener als im Vorjahr gewesen. Bei Digitalkameras seien vor
allem Spiegelreflex- und Systemkameras begehrt gewesen.

dapd.djn/T2012122300160/mwo/wsd

(Berlin)