Generali-Kunden können mit Nachzahlung rechnen

Wegen falscher Abrechnungen will Deutschlands zweitgrößter Lebensversicherer Generali Kunden offenbar 150 Millionen Euro nachzahlen. "Bei Beitragsfreistellungen justieren wir direkt nach, bei bereits gekündigten Verträgen müssen die Betroffenen sich melden", sagte der Finanzvorstand von Generali Deutschland, Torsten Utecht, der Zeitung "Die Welt" (Montagausgabe).

Newsletteranmeldung

Nach oben