Kindern mit „Null-Bock“ Unterstützung bieten statt Druck ausüben

2013-01-11T12:54:02+01:00

"Null Bock" auf Schule hat jeder mal. Sind Kinder dauerhaft unmotiviert, probieren es Eltern oft mit Zwang oder Strafmaßnahmen. Doch das bringt nichts, meint die Mannheimer Schulpsychologin Sandra Rausch: "Druck aufzubauen ist in diesen Fällen das falsche Mittel." Forderungen wie "Du musst mehr tun" würden dem Kind nichts bringen.