(dapd). Milde Thai-Nudeln

Würzig – exotisch

Zubereitungszeit: 20 Minuten

4 Portionen

Pro Portion: E: 11 g, F: 24 g

Zutaten: 2 Knoblauchzehen 2 EL Speiseöl, z. B. Sojaöl 1-2 TL Thai-Currypaste (aus dem Glas, erhältlich im Asialaden) 400 ml Kokosmilch (aus der Dose) 400 g Brokkoli 1 Bund Frühlingszwiebeln 150 g rosé Champignons 1 rote Paprikaschote (etwa 200 g) Salz gemahlener Pfeffer 125 g Cocktailtomaten 150 g Instant Asia-Mie-Nudeln (aus Weizenmehl) etwas Sojasauce

1. Knoblauch abziehen, in Scheiben schneiden. Öl in einer sehr großen Pfanne erhitzen. Knoblauch darin andünsten. Currypaste hinzugeben, unter Rühren kurz mit andünsten. Mit Kokosmilch ablöschen, unter Rühren zum Kochen bringen und etwa 2 Minuten kochen lassen.

2. Von dem Brokkoli die Blätter entfernen. Brokkoli in Röschen teilen, die dicken Stiele schälen und klein schneiden. Brokkoliröschen und -stiele abspülen und trocken tupfen. Frühlingszwiebeln putzen, abspülen, abtropfen lassen und in Stücke schneiden. Champignons putzen, evtl. kurz abspülen und gut trocken tupfen. Große Pilze halbieren.

3. Paprikaschote halbieren, entstielen, entkernen und die weißen Scheidewände entfernen. Schotenhälften abspülen, trocken tupfen und in feine Streifen schneiden. Tomaten abspülen, trocken tupfen, halbieren und die Stängelansätze herausschneiden.

4. Brokkoliröschen, -stiele, Frühlingszwiebelstücke, Champignons und Paprikastreifen zum Kokosfond in die Pfanne geben. Mit Salz und Pfeffer würzen, zum Kochen bringen und etwa 5 Minuten bei schwacher Hitze kochen lassen. 5. In der Zwischenzeit Instant-Nudeln in eine große Schüssel geben. Mit kochendem Wasser übergießen und zugedeckt nach Packungsanleitung gar ziehen lassen. 6. Die Kokos-Gemüse-Sauce nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Tomatenhälften hinzugeben und kurz aufkochen lassen. Die garen Nudeln durchrühren, in einem Sieb gut abtropfen lassen, zur Kokos-Gemüse-Sauce geben und vermischen. Nochmals kurz erhitzen. Die Thai-Nudeln mit Sojasauce abschmecken und nach Belieben in der Pfanne servieren.

Tipp: Zum Würzen benötigen Sie nicht unbedingt die Thai-Currypaste. Schmecken Sie den Kokosfond stattdessen kräftig mit Sojasauce, Pfeffer und evtl. etwas Chili ab.

Entnommen aus: Blitz Pasta © Dr. Oetker Verlag KG, Bielefeld

dapd