Besuch beim Gynäkologen: Mütter dürfen Kinder mitbringen

2013-02-28T11:24:05+01:00

Sechs Wochen nach einer Geburt steht der Kontrollbesuch beim Gynäkologen an. Doch wohin mit dem Kind? Stört es in der Praxis, wenn es schreit? Und wer kümmert sich, wenn die Mama auf dem Untersuchungsstuhl sitzt? "Frauen müssen sich keine Sorgen machen", sagt Christian Albring, Präsident des Berufsverbands der Frauenärzte.

Besuch beim Gynäkologen: Mütter dürfen Kinder mitbringen2013-02-28T11:24:05+01:00

Gewichtszunahme: An der Antibabypille liegt es nicht

2013-01-24T11:24:03+01:00

Die Hosen kneifen, der Zeiger der Waage steigt. Auf der Suche nach einer Erklärung für die Gesichtszunahme muss oft die Antibabypille herhalten. "Viele Frauen sind fest davon überzeugt, dass die Einnahme der Pille zu einer Gewichtszunahme führt", sagt Christian Albring, Präsident des Berufsverbands der Frauenärzte. Stimmt diese Annahme denn?

Gewichtszunahme: An der Antibabypille liegt es nicht2013-01-24T11:24:03+01:00

Studie: Haushalt hält vor allem Frauen von Vollzeitjob ab

2012-12-30T08:10:04+01:00

Frauen sind in Deutschland nach wie vor deutlich weniger Stunden berufstätig als Männer. Wird jedoch die unbezahlte Arbeitszeit im Haushalt hinzugerechnet, arbeiten Frauen länger, wie aus einer Studie des Instituts Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen hervorgeht.

Studie: Haushalt hält vor allem Frauen von Vollzeitjob ab2012-12-30T08:10:04+01:00

Auf alle (Geburts-)Fälle vorbereitet

2012-11-06T08:42:02+01:00

Alles soll normal ablaufen und das Kind gesund zur Welt kommen - das wünscht sich wohl jede Frau. Eine gesunde Schwangere denkt in der Regel kaum an einen ungeplanten Kaiserschnitt, sondern bereitet sich lieber im Geburtsvorbereitungskurs mit Atemübungen und Sitzhaltungen auf eine natürliche, vaginale Geburt vor.

Auf alle (Geburts-)Fälle vorbereitet2012-11-06T08:42:02+01:00

Negative Nachrichten stressen Frauen mehr als Männer

2012-10-11T14:30:02+02:00

Frauen werden durch negative Nachrichten in den Medien stärker beeinflusst als Männer. Sie reagieren danach schneller gestresst und erinnern sich auch einen Tag später noch besser an die negativen Inhalte. Das zeigt ein Experiment kanadischer Forscher.

Negative Nachrichten stressen Frauen mehr als Männer2012-10-11T14:30:02+02:00
Mehr Beiträge laden