Auto-Stellplatz zählt zur doppelten Haushaltsführung

2013-04-19T12:55:09+02:00

Wer wegen seines Berufs eine zweite Wohnung unterhält, kann unter gewissen Umständen auch die Garage oder den Stellplatz von der Steuer absetzen. Wie aus einem am Mittwoch in München veröffentlichten Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) hervorgeht, können diese Aufwendungen im Rahmen einer doppelten Haushaltsführung als Werbungskosten berücksichtigt werden.

Auto-Stellplatz zählt zur doppelten Haushaltsführung2013-04-19T12:55:09+02:00

Rechtstipp: Hamburger Bettensteuer muss gezahlt werden

2013-04-19T12:05:11+02:00

Das erste Verfahren zur Hamburger Bettensteuer ist zugunsten des Fiskus entschieden worden. Nach Ansicht des Finanzgerichts Hamburg kann die Steuer von den Hoteliers anhand des Gesetzes unproblematisch berechnet werden. Für den Nachweis der Steuerfreiheit für Geschäftsreisende gibt es demnach einfach auszufüllende Formulare.

Rechtstipp: Hamburger Bettensteuer muss gezahlt werden2013-04-19T12:05:11+02:00

Kosten für Dachumbau können vorerst nur abgeschrieben werden

2013-04-09T09:40:02+02:00

Wer sein Haus renoviert und aus einem Flachdach ein Satteldach macht, muss viel Geld investieren. Wird dadurch neuer Wohnraum geschaffen, können Bauherren grundsätzlich die Ausgaben nur als Herstellungsaufwand abschreiben und nicht auf einen Schlag absetzen. Das gilt nach einer Entscheidung des Finanzgerichts München (EFG 2012 S.

Kosten für Dachumbau können vorerst nur abgeschrieben werden2013-04-09T09:40:02+02:00

Rechtstipp: Streit um Entfernungspauschale vor Gericht

2013-03-30T07:10:01+01:00

Wer täglich als Pendler zur Arbeit fährt, weiß: Nicht immer ist die kürzeste Strecke die schnellste. Wann aber darf die Entfernungspauschale für die längere Strecke steuerlich geltend gemacht werden? Mit dieser Frage musste sich das Finanzgericht Sachsen beschäftigen.

Rechtstipp: Streit um Entfernungspauschale vor Gericht2013-03-30T07:10:01+01:00

Rechtstipp: Werbungskosten trotz Abgeltungssteuer absetzen

2013-03-26T04:35:09+01:00

Mit der Einführung der Abgeltungssteuer ist den Steuerzahlern die Möglichkeit genommen worden, angefallene Werbungskosten mit den erzielten Kapitaleinkünften zu verrechnen. In Ausnahmefällen bleibt es allerdings möglich, Werbungskosten geltend zu machen. Das zeigt eine Entscheidung des Finanzgerichts Baden-Württemberg.

Rechtstipp: Werbungskosten trotz Abgeltungssteuer absetzen2013-03-26T04:35:09+01:00
Mehr Beiträge laden